Antenne MV Hobbys
Antenne MV Hobbys

Hobbys: So vertreiben wir uns am liebsten die Zeit

Oder auch nicht? Denn haben Sie schon einmal von Extrembüglern oder Kotztütensammlern gehört?

“Heute habe ich erfahren, dass ‘auf dem Sofa liegen’ gar kein richtiges Hobby ist!” - Schockiert? Dann haben wir hier ein paar Fakten über die Hobbys anderer Menschen für Sie. Vielleicht motiviert das ja, sich  noch für ein anderes Hobby zu entscheiden.

Woher kommt das Wort Hobby überhaupt?

DAS haben wir uns nämlich als erstes gefragt und auf die Erklärung wären wir nun wirklich nicht gekommen. Dass das Wort aus dem Englischen kommt, konnten wir uns gerade noch zusammenreimen. Aber hätten Sie gedacht, dass Hobby vom englischen Begriff hobby-horse kommt? Das ursprünglich ein kleines Pferd oder Pony meint? In vielen Erklärungen wird hier dann der Bogen zum Steckenpferd geschlagen. Was ebenfalls ein kleines Pferd meint, aber gleichzeitig auch, etwas, dem man seine Zeit widmet. Die genaue Herkunft ist aber ungeklärt.

Und wie viel Zeit widmet man seinem Hobby?

Wer einem Hobby nachgeht, weiß, wie viel Zeit dafür aufgewendet wird. Aber es ist ja schließlich auch ein Ausgleich zum stressigen Alltag. 51,8 Prozent der Deutschen investieren laut Statista ein bis zwei Stunden pro Tag in ihr Hobby. Dem gegenüber stehen aber auch 23,3 Prozent der Befragten, die sich null Stunden pro Tag mit einem Hobby beschäftigen, demzufolge also keines haben. Immerhin noch 0,4 Prozent der Befragten investieren sogar mehr als 10 Stunden pro Tag in ihr Hobby.

Was sind die beliebtesten Hobbys?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man seine Freizeit verbringen kann. Aber auch in puncto Hobbys gibt es natürlich Klassiker. Weshalb die beliebtesten Hobbys folgendermaßen aussehen:

  • Platz 10: Gesellschaftsspiele
  • Platz 9: Joggen
  • Platz 8: Wandern
  • Platz 7: Fitnessstudio
  • Platz 6: Reparieren
  • Platz 5: Zocken
  • Platz 4: Essen gehen
  • Platz 3: Rätseln
  • Platz 2: Shopping
  • Platz 1: Gartenarbeit

Auf den Plätzen 11-20 befinden sich dann noch Sauna, Basteln/Werken, Tanzen, Disko/Club, Fahrradfahren, Walking, Therme, Yoga und Fußball spielen.

Die teuersten Hobbys

Ja, so ein Hobby kann auch ganz schön ins Geld gehen. Hier mal eine Übersicht über die teuersten Hobbys:

  • Motorräder/ Autos kaufen, sammeln, restaurieren
  • Tauchen an den Hot Spots der Welt wie Thailand, Indonesien etc.
  • Fliegen lernen (circa 10.000 Euro)
  • Reisen
  • Segeln (Unterhaltungskosten im Jahr = Bootslänge in Metern mal 500 - bei 8,3 Metern sind das 4200 Euro im Jahr; plus Sporthochseeschifferschein für 900 Euro und man muss sich natürlich auch noch ein Schiff kaufen)
  • Mode
  • aktiver Fußballfan sein (internationale Ebene) - Dauerkarte plus eine Wurst und 1l Bier pro Spiel = ca. 451 Euro, Reisekosten für Auswärtsspiele
  • Kunst sammeln
  • Reiten 

Die skurrilsten Hobbys

Selbst die teuersten Hobbys können für jemand anderen mitunter ganz schön langweilig sein. Deswegen sind wir auch auf eine ganze Menge sehr verrückte Hobbys gestoßen. Haben Sie davon schon einmal gehört?

  • Extrembügeln
  • Kuhfladen-Bingo
  • Gummistiefelweitwurf
  • Kotztüten sammeln
  • Reisende Stofftiere
  • Seifen formen
  • Schlösser knacken