Artikel

Rechtliche Hinweise von Whats App

 
  • Nutzungsbedingungen
  • Datenschutzrichtlinie
  • Informationen, die wir sammeln
  • Verwendung deiner Informationen durch uns
  • Informationen, die du teilst bzw. die wir teilen
  • Verbundene Unternehmen
  • Abtretung, Änderung der Eigentumsverhältnisse und Übertragung
  • Verwaltung deiner Informationen
  • Recht und Schutz
  • Unsere globalen Aktivitäten
  • Aktualisierungen unserer Richtlinien
  • Kontaktaufnahme
  • IP-Richtlinie
  • Cookies

WhatsApp-Nutzungsbedingungen

WhatsApp Inc. („WhatsApp“, „unser/e/er/es/en“, „wir“ bzw. „uns“) stellt Nutzern weltweit Nachrichten-,
Internet-, Telefonie- und andere Dienste zur Verfügung. Bitte lies die Nutzungsbedingungen, damit du über sämtliche         Aspekte deiner Nutzung von WhatsApp informiert bist. Du stimmst den Nutzungsbedingungen („Bedingungen“) zu, indem du die Apps, Dienste, Funktionen, Software oder Webseite (gemeinsam die „Dienste“) installierst, nutzt oder auf diese zugreifst.
Kein Zugriff auf Notdienste: Es gibt wichtige Unterschiede zwischen WhatsApp und den Telefon- bzw. SMS-Diensten auf deinem Mobiltelefon und im Festnetz. Die WhatsApp Dienste bieten keinen Zugriff auf Notdienste oder Notfalldienstleister, einschließlich Polizei, Feuerwehr oder Krankenhäuser, und sie stellen auch nicht auf sonstige Weise eine Verbindung zu öffentlichen Notrufleitstellen her. Du solltest sicherstellen, dass du deine jeweiligen Notfalldienstleister über einen Mobilfunk-, Festnetz- oder sonstigen Dienst erreichen kannst.

Wenn du ein in den USA oder in Kanada ansässigen WhatsApp-Nutzer bist, enthalten die Bedingungen eine Bestimmung zu verbindlichen Schiedsverfahren, die besagt, dass – außer wenn du diesen widersprichst und abgesehen von bestimmten Arten von Streitfällen-WhatsApp und du vereinbaren, sämtliche Streitfälle durch ein verbindliches Individualschiedsverfahren beizulegen; das heißt, dass du auf jedwedes Recht verzichtest, solche Streitfälle durch einen Richter oder von Geschworenen entscheiden zu lassen, und dass du auf dein Recht verzichtest, dich an Sammelklagen und Sammelschiedsverfahren zu beteiligen.

Über die WhatsApp Dienste

Registrierung. Du musst dich für die WhatsApp Dienste registrieren und dafür korrekte Daten verwenden, deine aktuelle Mobiltelefonnummer angeben und diese im Falle einer Änderung unter Nutzung unserer In-App-Funktion „Nummer ändern“ aktualisieren. Du stimmst zu, SMS und Telefonanrufe mit Codes zur Registrierung für unsere Dienste (von uns oder unseren Drittanbietern) zu erhalten.
Adressbuch. Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern und deinen sonstigen Kontakten in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung.
Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zu stellen, damit wir die WhatsApp Dienste anbieten können.

Alter. Du musst mindestens 13 Jahre alt sein, um die Dienste zu nutzen (bzw. so alt, wie es in deinem Land erforderlich ist, damit du berechtigt bist, die Dienste ohne elterliche Zustimmung zu nutzen). Zusätzlich zu der Anforderung, dass du nach geltendem Recht das zur Nutzung der Dienste erforderliche Mindestalter haben musst, gilt Folgendes: Wenn du nicht alt genug bist, um in deinem Land berechtigt zu sein, den Bedingungen zuzustimmen, muss dein Elternteil oder Erziehungs-berechtigter in deinem Namen den Bedingungen zustimmen.

Geräte und Software. Du musst bestimmte Geräte, Software und Datenverbindungen zur Nutzung der Dienste bereitstellen, die dir andernfalls nicht zur Verfügung stehen.
Solange du die WhatsApp Dienste nutzt, stimmst du dem Herunterladen und Installieren von Aktualisierungen der Dienste zu – auch auf automatische Weise.

Gebühren und Steuern. Du bist für sämtliche Datentarife deines Anbieters sowie alle sonstigen mit deiner Nutzung der Dienste verbundenen Gebühren und Steuern verantwortlich. Wir können dir Kosten für die Dienste berechnen, einschließlich anfallender Steuern. Wir dürfen Aufträge zurückweisen oder stornieren.
Wir bieten keine Rückerstattungen für die Dienste an, außer dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Datenschutzrichtlinie und Nutzerdaten

WhatsApp ist deine Privatsphäre sehr wichtig. Die Datenschutzrichtlinie von WhatsApp erläutert unsere Praktiken im Hinblick auf Informationen (einschließlich Nachrichten).
Hierzu gehören zum Beispiel die Arten an Informationen, die wir von dir erhalten und sammeln, und wie wir diese Informationen verwenden und teilen. Du akzeptierst die Datenpraktiken,
einschließlich des Sammelns, der Verwendung, der Verarbeitung und des Teilens deiner Informationen gemäß Darlegung in der Datenschutzrichtlinie, sowie die Übertragung und Verarbeitung deiner Informationen in die/den USA und andere/n Länder/n weltweit, in denen wir Einrichtungen, Dienstleister oder Partner haben bzw. einsetzen, und zwar unabhängig davon, wo du die Dienste nutzt. Du erkennst an, dass die Gesetze, Vorschriften und Standards des Landes, in dem deine Informationen gespeichert oder verarbeitet werden, von denen deines eigenen Landes abweichen können.

Zulässige Nutzung der WhatsApp Dienste

Die Bedingungen und Richtlinien. Du musst die Dienste im Einklang mit den Bedingungen und geposteten Richtlinien nutzen. Wenn wir deinen Account wegen eines Verstoßes gegen die Bedingungen sperren, wirst du ohne unsere Erlaubnis keinen anderen Account erstellen.

Rechtmäßige und zulässige Nutzung. Du darfst auf die Dienste nur für rechtmäßige, berechtigte und zulässige Zwecke zugreifen bzw. sie für solche nutzen. Du wirst die Dienste nicht auf eine Art und Weise nutzen (bzw. anderen bei der Nutzung helfen), die: (a) die Rechte von WhatsApp, Nutzern oder anderen (einschließlich Datenschutz- und Veröffentlichungsrechte,
Rechte am geistigen Eigentum bzw. sonstige Eigentumsrechte) verletzt, widerrechtlich verwendet oder gegen sie verstößt; (b) rechtswidrig, obszön, beleidigend, bedrohlich, einschüchternd, belästigend, hasserfüllt, rassistisch oder ethnisch anstößig ist, oder zu einer Verhaltensweise anstiftet oder ermuntert, die illegal oder auf sonstige Weise unangemessen wäre, einschließlich
der Verherrlichung von Gewaltverbrechen; (c) das Veröffentlichen von Unwahrheiten, Falschdarstellungen oder irreführenden Aussagen beinhaltet; (d) jemanden imitiert; (e) das Versenden illegaler oder unzulässiger Mitteilungen wie Massennachrichten, Auto-Messaging, Auto-Dialing und dergleichen umfasst; oder (f) irgendeine nicht-private Nutzung der Dienste beinhaltet,
es sei denn, dies wurde von uns genehmigt.

Schaden für WhatsApp oder Nutzer. Du darfst die Dienste nicht auf unzulässige oder unberechtigte Arten, die uns, unsere Dienste, Systeme, Nutzer oder andere belasten oder beeinträchtigen bzw. ihnen schaden, nutzen, oder diese kopieren, anpassen, ändern, verbreiten, lizenzieren, unterlizenzieren, übertragen, anzeigen, vorführen oder anderweitig ausnutzen bzw. auf sie
zugreifen oder abgeleitete Werke auf ihrer Grundlage anfertigen (oder andere unterstützen, dies zu tun). Hierzu gehört auch, dass du Folgendes weder direkt noch über automatisierte Mittel tun darfst: (a) Code von unseren Diensten reverse-engineeren, verändern, modifizieren, abgeleitete Versionen davon erstellen, dekompilieren oder extrahieren; (b) Viren oder
sonstigen schädlichen Computercode über die Dienste versenden oder übertragen bzw. auf die Diensten speichern; (c) unberechtigten Zugriff auf die Dienste bzw. Systeme erlangen oder dies versuchen; (d) die Integrität oder Leistung die Dienste stören oder unterbrechen; (e) Konten für die Dienste über nicht autorisierte oder automatisierte Mittel erstellen; (f)
Informationen von unseren bzw. über unsere Nutzer auf irgendeine unzulässige oder unberechtigte Art und Weise sammeln; (g) die Dienste verkaufen, weiterverkaufen, vermieten bzw. Gebühren für sie berechnen; oder (h) die Dienste über ein Netzwerk verbreiten bzw. zur Verfügung stellen, in dem sie von mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden könnten.

Sicherheit deines Accounts. Du bist für den Erhalt der Sicherheit deines Geräts und deines WhatsApp-Accounts verantwortlich, und du hast uns unverzüglich von jedweder unberechtigten Nutzung bzw. jedem Sicherheitsverstoß bezüglich deines Accounts oder die Dienste in Kenntnis zu setzen.

Dienste Dritter

Die Dienste gestatten dir möglicherweise den Zugriff auf Webseiten, Apps, Inhalte und sonstige Produkte und Dienste Dritter bzw. die Nutzung dieser und das Interagieren mit ihnen.
So kannst du dich beispielsweise zur Nutzung von Datensicherungsdiensten Dritter (wie iCloud oder Google Drive) entschließen, die in die Dienste integriert sind, oder mit einer „Teilen“-Schaltfläche auf der Webseite eines Dritten interagieren, die es dir ermöglicht, Informationen an deine WhatsApp-Kontakte zu senden. Bitte beachte, dass bei deiner Nutzung
von Diensten Dritter deren eigene Bedingungen und Datenschutzrichtlinien in Bezug auf deine Nutzung solcher Dienste gelten.

Lizenzen

Deine Rechte. WhatsApp beansprucht nicht das Eigentum an den Informationen, die du für deinen WhatsApp-Account oder über die Dienste übermittelst. Du musst über die erforderlichen Rechte in Bezug auf solche von dir für deinen WhatsApp-Account bzw. über die Dienste übermittelten Informationen sowie über das Recht zur Gewährung der Rechte und Lizenzen gemäß
den Bedingungen verfügen.

Die Rechte von WhatsApp. WhatsApp gehören sämtliche Urheberrechte, Marken, Domains, Logos, Handelsaufmachungen, Geschäftsgeheimnisse, Patente und sonstigen Rechte am geistigen Eigentum,
die mit den Diensten verknüpft sind. Du darfst die Urheberrechte, Marken, Domains, Logos, Handelsaufmachungen, Patente und sonstigen Rechte am geistigen Eigentum nicht verwenden, es sei
denn, du hast eine ausdrückliche Genehmigung und die Nutzung erfolgt im Einklang mit den Markenrichtlinien. Du darfst die Marken www.facebookbrand.com/trademarks mit verbundenen Unternehmen nur mit deren Genehmigung nutzen; dazu zählt ggf. auch eine Berechtigung in jedweden veröffentlichten Markenrichtlinien.

Deine Lizenz gegenüber WhatsApp. Damit du die Dienste von WhatsApp betreiben und bereitstellen kannst, gewährst du WhatsApp eine weltweite, nicht-exklusive, gebührenfreie, unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz zur Nutzung, Reproduktion, Verbreitung, Erstellung abgeleiteter Werke, Darstellung und Aufführung der Informationen (einschließlich der Inhalte), die du auf bzw.
über die Dienste hochlädst, übermittelst, speicherst, sendest oder empfängst. Die von dir im Rahmen dieser Lizenz gewährten Rechte beschränken sich auf den Zweck, die Dienste zu betreiben und bereitzustellen (beispielsweise uns zu gestatten, dein Profilbild und deine Statusmeldung anzuzeigen, deine Nachrichten zu übermitteln, deine nicht zugestellten Nachrichten für bis zu
30 Tage auf unseren Servern zu speichern, während WhatsApp versucht sie zuzustellen, und Sonstiges wie es in der Datenschutzrichtlinie dargelegt ist).

Die Lizenz von WhatsApp dir gegenüber. WhatsApp gewährt dir eine beschränkte, widerrufliche, nicht-exklusive, nicht-unterlizenzierbare und nicht-übertragbare Lizenz zur Nutzung der Dienste
gemäß den Bedingungen und im Einklang mit diesen. Diese Lizenz dient allein dem Zweck, es dir zu ermöglichen, die Dienste auf die durch die Bedingungen gestattete Art zu nutzen.
Außer den dir ausdrücklich gewährten Lizenzen und Rechten werden dir weder stillschweigend noch auf andere Weise Lizenzen oder Rechte erteilt.
Melden von Urheberrechts-, Marken und sonstigen Verletzungen bezüglich des geistigen Eigentums Dritter um Ansprüche im Hinblick auf eine Urheberrechts-, Marken- oder sonstige Verletzung
bezüglich des geistigen Eigentums Dritter zu melden, besuche bitte die Richtlinie zum geistigen Eigentum.
WhatsApp kann deinen WhatsApp-Account sperren, wenn du wiederholt die Rechte am geistigen Eigentum anderer verletzt.

Haftungsausschlüsse

Du nutzt die Dienste auf eigenes Risiko und vorbehaltlich folgender Haftungsausschlüsse. WhatsApp stellt seine Dienste im vorliegenden Zustand (AS IS) ohne jegliche ausdrücklichen oder konkludenten Gewährleistungen bereit; das sind u.a. Gewährleistungen der Marktgängigkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck, des Rechtsanspruchs, der Nicht-Verletzung und der Freiheit von Computervieren bzw. sonstigem schädlichen Code. Wir garantieren nicht, dass jedwede von uns zur Verfügung gestellten Informationen korrekt, vollständig oder nützlich sind, dass die Dienste betriebsbereit, fehlerfrei und sicher sein werden oder dass unsere Dienste ohne Unterbrechungen, Verzögerungen oder Mängel funktionieren werden. WhatsApp kontrolliert nicht, wie bzw. wann die Nutzer unsere Dienste bzw. die durch die Dienste bereitgestellten Funktionen, Dienste und Schnittstellen nutzen, und WhatsApp ist auch nicht für eine solche Kontrolle verantwortlich. Sie sind nicht dafür verantwortlich, die Handlungen bzw. Informationen (einschließlich der Inhalte) der Nutzer bzw. sonstiger Dritter zu kontrollieren, und sie sind auch nicht zu einer solchen Kontrolle verpflichtet. Du stellst WhatsApp, ihren Tochtergesellschaften, verbundenen Unternehmen sowie unsere und deren
Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Partner und Beauftragte (zusammen die WhatsApp-Parteien) frei von jedweden bekannten und unbekannten Ansprüchen, Beschwerden, Klagegründen, Rechtsprozessen bzw. – Streitigkeiten (zusammen der „Anspruch“) und Schadensersatzansprüchen , die in Bezug zu irgendeinem derartigen Anspruch deinerseits gegenüber irgendeinem Dritten stehen, sich aus einem solchen ergeben bzw. in irgendeiner Weise mit diesem verbunden sind. Du verzichtest auf jedwede Rechte, die dir möglicherweise gemäß dem CALIFORNIA CIVIL CODE §1542 oder irgendeinem ähnlichen geltenden Gesetz in irgendeiner sonstigen Rechtsordnung zustehen, das folgendes besagt: „Ein allgemeiner Verzicht erstreckt sich nicht auf Ansprüche, die dem Gläubiger/der Gläubigerin zum Zeitpunkt der Verzichtserklärung nicht bekannt sind oder von deren Bestehen zu seinen/ ihren Gunsten er/sie nichts ahnt, und die, wenn sie ihm/ihr bekannt gewesen wären, seine/ihre Einigung mit dem Schuldner/ der Schuldnerin nachhaltig beeinflusst haben müssen.“

Haftungsbeschränkung

Die WhatsApp-Parteien sind dir gegenüber nicht haftbar für irgendwelche entgangenen Gewinne, Folge-, Sonder-, indirekten oder Nebenschäden bzw. Bußgelder, die in Bezug zu unseren Bedingungen, zu uns oder unseren Diensten stehen bzw. sich dadurch oder auf irgendeine Art in Verbindung damit ergeben, selbst wenn die WhatsApp-Parteien von der Möglichkeit derartiger Schäden in Kenntnis gesetzt wurden. Die Gesamthaftung, die sich in Bezug auf die Bedingungen, auf WhatsApp bzw. die Dienste bzw. durch oder in Verbindung damit ergibt, ist auf einhundert US-Dollar (100 $)oder den Betrag begrenzt, den du in den vergangenen zwölf Monaten an uns entrichtet hast, je nachdem, welcher Betrag größer ist. Der oben genannte Ausschluss bestimmter Schäden sowie die oben genannte Haftpflicht- beschränkung gelten im größtmöglichen nach geltendem Recht zulässigen Umfang. Die Gesetze einiger Staaten bzw. Rechtsordnungen erlauben möglicherweise nicht den Ausschluss bzw. die Beschränkung bestimmter Schäden, sodass einige oder alle der oben dargelegten Ausschlüsse und Beschränkungen möglicherweise nicht auf dich zutreffen. Ungeachtet irgendwelcher gegenteiliger Bestimmungen in den Bedingungen ist die Haftung der WhatsApp-Parteien in solchen Fällen in dem nach geltendem Recht maximal erlaubten Umfang beschränkt.

Freistellung

Du stimmst zu, die WhatsApp-Parteien gegenüber sämtlichen Haftungen, Schäden, Verlusten und Aufwendungen jeglicher Art (einschließlich angemessener Anwaltshonorare und Rechtskosten), die in Bezug zu einem der folgenden Punkte stehen, sich dadurch oder auf irgendeine Art in Verbindung damit ergeben, klag- und schadlos zu halten und zu verteidigen: (a) Dein Zugriff
auf unsere Dienste bzw. deren Nutzung, einschließlich im Zusammenhang damit zur Verfügung gestellte Informationen; (b) dein Verstoß bzw. angeblicher Verstoß gegen die Bedingungen; bzw. (c) jedwede durch dich getätigte Falschdarstellung. Du wirst in dem von WhatsApp geforderten Umfang an der Verteidigung bzw. Klärung eines jedweden Anspruchs mitwirken.
Beilegung von Streitfällen Gerichtsbarkeit und Gerichtsstand. Wenn du ein in den USA oder in Kanada ansässiger WhatsApp-Nutzer bist, so gilt der unten stehende Abschnitt „Besondere Bestimmung zu Schiedsverfahren für Nutzer in den USA bzw. in Kanada“ für dich. Lies dir bitte auch diesen Abschnitt sorgfältig und vollständig durch. Wenn du nicht unter den nachfolgenden Abschnitt „Besondere Bestimmung zu Schiedsverfahren für Nutzer in den USA bzw. in Kanada“ fällst, stimmst du zu, dass du jedweden Anspruch, den du gegenüber WhatsApp hast und der in Bezug zu den Bedingungen, WhatsApp oder die Diensten steht, sich dadurch oder auf irgendeine Art in Verbindung damit ergibt (jeder ein „Streitfall“ und zusammen „Streitfälle“), ausschließlich im zuständigen US-Bezirksgericht, dem United States District Court for the Northern District of California, bzw. in einem Staatsgericht in San Mateo County in Kalifornien klären bzw. klären lassen wirst, und du erklärst dich bereit, dich für die Zwecke der Verhandlungen aller derartigen Streitfälle der personenbezogenen Gerichtsbarkeit dieser Gerichte zu unterwerfen.

Geltendes Recht. Die Bedingungen sowie jedwede Streitfälle, gleichgültig ob im Gerichts- oder Schiedsverfahren, die möglicherweise zwischen WhatsApp und dir entstehen, unterliegen den Gesetzen
des Bundesstaats Kalifornien, und zwar unter Ausschluss der Bestimmungen des internationalen Privatrechts.

Verfügbarkeit und Kündigung unserer Dienste

Verfügbarkeit der Dienste. Die Dienste können unterbrochen werden, beispielsweise für Wartungen, Reparaturen, Verbesserungen oder aufgrund von Netz- bzw. Geräteausfällen. WhatsApp kann einige
oder alle Dienste jederzeit einstellen, so auch bestimmte Funktionen und den Support für bestimmte Geräte und Plattformen. Ereignisse außerhalb unseres Einflussbereichs können die Dienste
beeinflussen, wie beispielsweise Naturereignisse und andere Ereignisse höherer Gewalt.
Kündigung. WhatsApp kann deinen Zugriff auf die Dienste bzw. deine Nutzung dieser jederzeit und aus beliebigem Grund ändern, aussetzen oder kündigen, so beispielsweise, wenn du gegen den
Inhalt oder den Geist unserer Bedingungen verstößt oder Schaden, ein Risiko oder mögliche rechtliche Risiken für WhatsApp, die Nutzer oder andere begründest. Die nachfolgenden Bestimmungen gelten über die Beendigung deiner Beziehung mit WhatsApp hinaus: „Lizenzen“, „Haftungsausschlüsse“, „Haftungsbeschränkung“, „Verfügbarkeit und Kündigung der Dienste“, „Freistellung“, „Beilegung von Streitfällen“, „Sonstiges“ und „Besondere Bestimmung zu Schiedsverfahren für Nutzer in den USA bzw. in Kanada“.

Sonstiges

  • Sofern keine zwischen dir und WhatsApp gemeinsam ausgefertigte Vereinbarung etwas anderes vorsieht, stellen die Bedingungen   die gesamte Vereinbarung zwischen dir und WhatsApp in Bezug auf WhatsApp und die Dienste dar und ersetzen jegliche     vorherigen Vereinbarungen.
  • WhatsApp kann dich in Zukunft für bestimmte Dienste um deine Zustimmung zu zusätzlichen Bedingungen bitten, die ausschlaggebend sind, falls ein Widerspruch zwischen den Bedingungen und solchen zusätzlichen Bedingungen besteht.
  • Die Dienste sind nicht für die Verbreitung in irgendein Land bzw. zur Nutzung in irgendeinem Land gedacht, in dem eine derartige Verbreitung oder Nutzung gegen lokales Recht verstoßen oder uns irgendwelchen Vorschriften in einem anderen Land unterwerfen würde. WhatsApp behält das Recht vor, die Dienste in jedwedem Land einzuschränken.
  • Du wirst sämtliche geltenden US- und nicht-US-Gesetze in Bezug auf Exportkontrollen und Handelssanktionen („Export-Gesetze“) beachten. Du wirst weder direkt noch indirekt Dienste exportieren, reexportieren, bereitstellen oder auf sonstige Weise übertragen: (a) an irgendein/e gemäß Export-Gesetzen verbotene/s Person, Unternehmen oder Land; (b) an irgendjemanden, der auf Sperrlisten der US- oder nicht-US-Regierung aufgeführt ist; oder (c) für irgendeinen nach den Export-Gesetzen verbotenen Zweck (u. a. Anwendungen von Nuklear-, chemischen oder biologischen Waffen bzw. Raketentechnik) ohne die erforderlichen staatlichen Genehmigungen. Du wirst die Dienste nicht nutzen oder herunterladen, wenn du in einem gesperrten Land lebst oder wenn du zurzeit auf irgendeiner US- oder nicht-US-Sperrliste aufgeführt bist und diese auch nicht für irgendeinen nach den Export-Gesetzen verbotenen Zweck nutzen. Zudem wirst du kein IP-Proxying oder andere Methoden nutzen, um deinen Wohnort zu verschleiern.
  • Die Bedingungen wurden auf Englisch (USA) verfasst. Jedwede übersetzte Version wird lediglich im Sinne einer verbesserten Nutzerfreundlichkeit bereitgestellt. Falls zwischen irgendeiner Übersetzung unserer Bedingungen und der englischen Version ein Widerspruch besteht, ist die englische Version maßgeblich.
  • Jedwede Änderung der Bedingungen bzw. der Verzicht darauf bedarf einer ausdrücklichen Zustimmung.
  • Wir können diese Bedingungen ändern oder aktualisieren. WhatsApp wird dich ggf. von Änderungen der Bedingungen in Kenntnis setzen und das Datum „Letzte Änderung“ oben in unseren Bedingungen aktualisieren. Durch deine weitere Nutzung der Dienste bestätigst du deine Annahme unserer geänderten Bedingungen. Solltest du den geänderten Bedingungen nicht zustimmen, musst du deine Nutzung der Dienste beenden. Bitte lies dir die Bedingungen von Zeit zu Zeit erneut durch.
  • Sämtliche der im Rahmen der Bedingungen zustehenden Rechte und Pflichten sind durch WhatsApp in Verbindung mit einer Fusion, einer Übernahme, einer Umstrukturierung bzw. einem Verkauf von Vermögenswerten oder kraft Gesetzes oder anderweitig frei an jedwedes der verbundenen Unternehmen abtretbar, und wir können deine Informationen an jedwedes der verbundenen Unternehmen oder Nachfolgeunternehmen bzw. jeden neuen Besitzer übertragen.
  • Du wirst keines deiner Rechte bzw. keine deiner Pflichten, die dir im Rahmen dieser Bedingungen zustehen bzw. obliegen, ohne die vorherige schriftliche Genehmigung an irgendjemand anderen übertragen.
  • Kein Teil dieser Bedingungen wird uns an der Einhaltung der Gesetze hindern.
  • Sofern hier nichts anderes dargelegt wird, gewähren die Bedingungen keinem Dritten irgendwelche Begünstigungsrechte.
  • Das Versäumnis von seitens WhatsApp, irgendeine Bestimmung der Bedingungen durchzusetzen, stellt keinen Rechtsverzicht dar.
  • Sollte irgendeine Bestimmung in diesen Bedingungen als unrechtmäßig, ungültig oder aus irgendeinem Grund als nicht durchsetzbar gelten, so gilt diese Bestimmung als von den Bedingungen abtrennbar und beeinflusst nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen, außer im nachfolgenden Abschnitt „Besondere Bestimmung zu Schiedsverfahren für Nutzer in den USA bzw. in Kanada“ – „Salvatorische Klausel“ wird dies dargelegt.
  • WhatsApp behält sich sämtliche Rechte vor, die dir von WhatsApp nicht ausdrücklich gewährt werden. In bestimmten Gerichtsbarkeiten kann es sein, dass du bestimmte Rechte als Verbraucher hast und die Bedingungen sind nicht dafür gedacht solche Verbraucherrechte zu limitieren, auf die nicht per Vertag verzichtet werden kann.
  • WhatsApp freut dich immer über dein Feedback sowie deine Anregungen zu WhatsApp und den Diensten. Du verstehst jedoch, dass WhatsApp dein Feedback bzw. deine Anregungen ohne jedwede Verpflichtung, dich dafür zu entschädigen, verwenden können (ebenso wie du nicht verpflichtet bist, uns diese/s anzubieten).

Datenschutzrichtlinie von WhatsApp

Respekt für deine Privatsphäre ist in unseren Genen programmiert. Seit dem Start von WhatsApp sind wir bestrebt,
unsere Dienste unter Beachtung einer Reihe von strengen Datenschutzgrundsätzen aufzubauen.
WhatsApp Inc. stellt Nutzern weltweit Nachrichten-, Internet-Telefonie- und sonstige Dienste zur Verfügung. Mithilfe
unserer Datenschutzrichtlinie erläutern wir unsere Praktiken im Hinblick auf Informationen (einschließlich Nachrichten).
So erklären wir beispielsweise, welche Informationen wir sammeln und welche Auswirkungen dies auf dich hat. Wir erläutern
auch die Maßnahmen, die wir zum Schutz deiner Privatsphäre ergreifen, wie zum Beispiel, dass wir über WhatsApp zugestellte
Nachrichten nicht speichern sowie dass wir dir die Kontrolle darüber geben, mit wem du auf unseren Diensten kommunizierst.

Wenn wir von „WhatsApp“, „unser/e/er/es/en“, „wir“ bzw. „uns“ sprechen, meinen wir WhatsApp Inc. Diese Datenschutzrichtlinie
(„Datenschutzrichtlinie“) gilt für alle unsere Apps, Dienste, Funktionen, Software sowie unsere Website (gemeinsam „Dienste“),
sofern nichts anderes angegeben wird.
Bitte lies dir auch die WhatsApp-Nutzungsbedingungen durch, in denen die Bedingungen erläutert werden, gemäß denen du unsere Dienste nutzt.

Informationen, die WhatsApp sammelt

WhatsApp erhält bzw. sammelt Informationen, wenn wir unsere Dienste betreiben und bereitstellen. Dies geschieht unter anderem, wenn du unsere Dienste installierst, nutzt oder auf sie zugreifst.

Informationen, die du zur Verfügung stellst

  • Deine Account-Informationen. Um einen WhatsApp-Account zu erstellen, gibst du deine Mobiltelefonnummer an. Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung, darunter sowohl die Nummern von Nutzern unserer Dienste als auch die von deinen sonstigen Kontakten. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Nummern zur Verfügung zu stellen. Du kannst auch andere Informationen zu deinem Account hinzufügen, wie beispielsweise einen Profilnamen, ein Profilbild und eine Statusmeldung.
  • Deine Nachrichten. Normalerweise speichern wir deine Nachrichten im Rahmen der Bereitstellung unserer Dienste nicht. Sobald deine Nachrichten (einschließlich deiner Chats, Fotos, Videos, Sprachnachrichten, Dateien und Angaben zu „Standort senden“) zugestellt sind, werden sie von unseren Servern gelöscht. Deine Nachrichten werden auf deinem eigenen Gerät gespeichert. Wenn eine Nachricht nicht sofort zugestellt werden kann (zum Beispiel, wenn du offline bist), können wir sie für bis zu 30 Tage auf unseren Servern behalten, während wir versuchen sie zuzustellen. Wenn eine Nachricht nach 30 Tagen immer noch nicht zugestellt wurde, löschen wir sie. Um die Leistung zu verbessern und Mediennachrichten effizienter zuzustellen, beispielsweise wenn viele Personen ein beliebtes Foto oder Video teilen, können wir solche Inhalte länger auf unseren Servern behalten. Wir bieten außerdem eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für unsere Dienste an, die standardmäßig aktiviert ist, wenn du und die Personen, mit denen du chattest, eine Version unserer App verwenden, die nach dem 2. April 2016 veröffentlicht wurde. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeutet, dass deine Nachrichten verschlüsselt sind, um davor zu schützen, dass wir oder Dritte sie lesen können.
  • Deine Verbindungen. Damit du besser bzw. einfacher mit anderen kommunizieren kannst, können wir eine Favoriten-Liste deiner Kontakte für dich erstellen, und du kannst Gruppen und Broadcast-Listen erstellen, ihnen beitreten oder ihnen hinzugefügt werden. Solche Gruppen und Listen werden dann mit deinen Account-Informationen verknüpft.
  • Kunden-Support. Du kannst uns Informationen hinsichtlich deiner Nutzung unserer Dienste, inklusive Kopien deiner Nachrichten und darüber, wie wir dich kontaktieren können, zur Verfügung stellen, damit wir dir Kunden-Support anbieten können. Beispielsweise kannst du uns eine E-Mail mit Informationen zu Problemen mit der Leistung unserer App oder anderen Themen senden.

Automatisch gesammelte Informationen

  • Nutzungs- und Log-Informationen. Wir sammeln dienstspezifische Informationen sowie Informationen für Diagnosezwecke und Performance-Informationen. Dies umfasst auch Informationen über deine Aktivität (beispielsweise wie du unsere Dienste nutzt, wie du mit anderen bei der Nutzung unserer Dienste interagierst und Ähnliches), Log-Dateien sowie Diagnose-, Absturz-, Webseiten- und Performance-Logs und -berichte.
  • Transaktionsdaten. Wenn du für unsere Dienste bezahlst, erhalten wir möglicherweise Informationen und Bestätigungen, wie z. B. Zahlungsbelege, auch von App Stores oder anderen Dritten, die deine Zahlung bearbeiten.
  • Geräte- und Verbindungsdaten. Wenn du unsere Dienste installierst, nutzt oder auf sie zugreifst, sammeln wir gerätespezifische Informationen. Dazu gehören auch Informationen wie das Hardware-Modell, die Informationen zum Betriebssystem, Browser-Informationen, die IP-Adresse, Angaben zum Mobilfunknetz, einschließlich der Telefonnummer, sowie Gerätekennungen. Wir sammeln Standortinformationen des Geräts, wenn du unsere Standort-Funktionen verwendest, also z. B. wenn du deinen Standort mit deinen Kontakten teilst, Orte in der Nähe anschaust, Standorte, die andere dir gesendet haben, anschaust oder Ähnliches und für Diagnosezwecke und zur Problem- bzw. Fehlerbehebung, wenn du beispielsweise Probleme mit den Standort-Funktionen unserer App hast.
  • Cookies. Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste zu betreiben und bereitzustellen. Hierzu gehören u. a. die Bereitstellung unserer webbasierten Dienste, die Verbesserung deiner Nutzungserlebnisse, Informationen darüber, wie unsere Dienste genutzt werden, und die individuelle Anpassung unserer Dienste. So verwenden wir beispielsweise Cookies, um unsere WhatsApp für Web und Desktop und andere webbasierte Dienste bereitzustellen. Wir können Cookies auch nutzen, um herauszufinden, welche der Fragen unter den FAQ am beliebtesten sind, und um dir in Verbindung mit unseren Diensten relevante Inhalte anzuzeigen. Darüber hinaus können wir Cookies einsetzen, um deine Einstellungen, wie beispielsweise deine Sprachpräferenzen, zu speichern und um unsere Dienste auf sonstige Art und Weise individuell für dich zu gestalten. Erfahre mehr darüber, wie wir Cookies verwenden, um dir unsere Dienste bereitzustellen.
  • Status-Informationen. Wir sammeln Informationen über die Änderungen deines Online-Status und deiner Statusmeldung auf unseren Diensten, beispielsweise ob du online bist (dein „Online-Status“), wann du zuletzt unsere Dienste genutzt hast (dein „zuletzt online“-Status) und wann du zuletzt deine Statusmeldung aktualisiert hast.

Informationen Dritter

  • Von anderen bereitgestellte Informationen über dich. Wir erhalten Informationen von anderen Personen, die möglicherweise auch Informationen über dich enthalten. Wenn beispielsweise andere Nutzer, die du kennst, unsere Dienste nutzen, stellen sie möglicherweise deine Telefonnummer aus ihrem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung (genauso wie du möglicherweise ihre zur Verfügung stellst), senden sie eine Nachricht an dich oder an Gruppen, denen du angehörst, oder sie rufen dich an.
  • Drittanbieter. Wir arbeiten mit Drittanbietern zusammen, die uns dabei helfen, unsere Dienste zu betreiben, anzubieten, zu verbessern, zu verstehen, zu individualisieren, zu unterstützen und zu vermarkten. So arbeiten wir zum Beispiel mit Unternehmen zusammen, um unsere Apps zu verbreiten, unsere Infrastruktur, unsere Zustell- und sonstigen Systeme bereitzustellen, Informationen zu Karten und Orten zur Verfügung zu stellen, Zahlungen zu verarbeiten, uns dabei zu unterstützen zu verstehen, wie Menschen unsere Dienste nutzen, und um unsere Dienste zu vermarkten. Diese Anbieter können uns unter bestimmten Umständen Informationen über dich zur Verfügung stellen; beispielsweise können App Stores uns Berichte bzw. Meldungen bereitstellen, mit deren Hilfe wir Probleme bezüglich der Dienste diagnostizieren und beheben können.
  • Dienste Dritter. Wir gestatten dir, unsere Dienste in Verbindung mit Diensten Dritter zu nutzen. Wenn du unsere Dienste mit solchen Diensten Dritter nutzt, erhalten wir von diesen möglicherweise Informationen über dich; zum Beispiel wenn du die „Teilen“-Schaltfläche von WhatsApp auf einem Nachrichtendienst nutzt, um einen Nachrichtenartikel mit deinen WhatsApp-Kontakten oder den Gruppen bzw. Broadcast-Listen auf unseren Diensten zu teilen, oder wenn du dich dafür entscheidest, auf unsere Dienste über die Promotion eines Mobilfunk- bzw. Geräteanbieters zuzugreifen. Bitte beachte, dass bei deiner Nutzung von Diensten Dritter deren eigene Bedingungen und Datenschutzrichtlinien in Bezug auf deine Nutzung solcher Dienste gelten.

Verwendung deiner Informationen durch WhatsApp

Wir verwenden alle uns zur Verfügung stehenden Informationen als Unterstützung dafür, unsere Dienste zu betreiben, anzubieten,
zu verbessern, zu verstehen, zu individualisieren, zu unterstützen und zu vermarkten.

  • Unsere Dienste. Wir betreiben unsere Dienste und stellen sie bereit; dazu gehören auch das Anbieten eines Kunden-Supports und die Verbesserung, Instandsetzung und Individualisierung unserer Dienste. Wir verstehen, wie Menschen unsere Dienste nutzen, und wir analysieren und verwenden die uns zur Verfügung stehenden Informationen, um unsere Dienste zu bewerten und zu verbessern, neue Dienste und Funktionen zu erforschen, zu entwickeln und zu testen und Aktivitäten zur Problem- bzw. Fehlerbehebung durchzuführen. Deine Informationen verwenden wir auch, um dir zu antworten, wenn du uns kontaktierst. Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste zu betreiben, bereitzustellen, zu verbessern, zu verstehen und zu individualisieren.
  • Sicherheit. Wir verifizieren Konten und Aktivitäten und fördern die Sicherheit auf unseren Diensten sowie außerhalb dieser, beispielsweise indem wir verdächtige Aktivitäten oder Verstöße gegen unsere Bedingungen untersuchen, und wir stellen sicher, dass unsere Dienste unter Einhaltung der Gesetze genutzt werden.
  • Kommunikation über unsere Dienste und die Facebook-Unternehmensgruppe. Wir kommunizieren mit dir über unsere Dienste und Funktionen und informieren dich über unsere Bedingungen und Richtlinien sowie andere wichtige Aktualisierungen. Wir können dir Marketing-Material für unsere Dienste sowie für die der Unternehmen der Facebook-Unternehmensgruppe zur Verfügung stellen, zu der wir jetzt gehören.
  • Keine Werbebanner von Dritten. Wir gestatten keine Werbebanner von Dritten in WhatsApp. Wir haben keine Absicht sie einzuführen und sollten wir es jemals beabsichtigen, werden wir diese Richtlinie aktualisieren.
  • Kommerzielle Nachrichten. Wir werden dir und Dritten, wie z. B. Firmen, gestatten über WhatsApp miteinander zu kommunizieren, beispielsweise über Informationen zu Bestellungen, Transaktionen und Terminen, Liefer- und Versandbenachrichtigungen, Aktualisierungen von Produkten und Dienstleistungen und Marketing. So kannst du zum Beispiel Informationen zum Flugstatus für eine bevorstehende Reise, einen Zahlungsbeleg für etwas, das du gekauft hast, oder eine Benachrichtigung bezüglich eines Liefertermins erhalten. Nachrichten, die du erhältst, die Marketing enthalten, könnten Angebote zu etwas enthalten, das dich interessiert. Wir möchten nicht, dass du das Gefühl hast Spam zu erhalten. Wie mit allen deinen Nachrichten kannst du auch diese Kommunikation verwalten und wir werden uns nach deiner Auswahl richten.

Informationen, die du teilst bzw. die WhatsApp teilt

Du teilst deine Informationen, wenn du unsere Dienste nutzt und über sie kommunizierst, und wir teilen deine
Informationen damit wir unsere Dienste betreiben, anbieten, verbessern, verstehen, individualisieren, unterstützen
und vermarkten können.

  • Account-Informationen. Deine Telefonnummer, dein Profilname und -bild, dein Online-Status und deine Statusmeldung, dein „zuletzt online“-Status sowie Empfangsbestätigungen sind möglicherweise für jeden verfügbar, der unsere Dienste nutzt, obwohl du deine Einstellungen für Dienste konfigurieren kannst, um bestimmte Informationen zu verwalten, die für andere Nutzer verfügbar sind.
  • Deine Kontakte und Sonstiges. Nutzer, mit denen du kommunizierst, können deine Informationen (einschließlich deiner Telefonnummer bzw. deiner Nachrichten) speichern oder mit anderen auf unseren Diensten sowie außerhalb dieser erneut teilen. Du kannst deine Einstellungen für Dienste sowie die „Blockieren“-Funktion in unseren Diensten verwenden, um die Nutzer unserer Dienste, mit denen du kommunizierst, und bestimmte von dir geteilte Informationen zu verwalten.
  • Drittanbieter. Wir arbeiten mit Drittanbietern zusammen, die uns dabei helfen, unsere Dienste zu betreiben, anzubieten, zu verbessern, zu verstehen, zu individualisieren, zu unterstützen und zu vermarkten. Wenn wir Informationen mit Drittanbietern teilen, verlangen wir von ihnen, deine Informationen nur gemäß unseren Anweisungen und Bedingungen bzw. nur mit deiner ausdrücklichen Genehmigung zu verwenden.
  • Dienste Dritter. Wenn du Dienste Dritter nutzt, die in unsere Dienste integriert sind, können diese möglicherweise Informationen über das erhalten, was du mit ihnen teilst. Wenn du beispielsweise einen in unsere Dienste integrierten Datensicherungsdienst (wie iCloud oder Google Drive) nutzt, so erhält dieser Informationen über das, was du mit ihm teilst. Wenn du mit einem über unsere Dienste verlinkten Dienst Dritter interagierst, so stellst du möglicherweise einem solchen Dritten Informationen direkt zur Verfügung. Bitte beachte, dass bei deiner Nutzung von Diensten Dritter deren eigene Bedingungen und Datenschutzrichtlinien in Bezug auf deine Nutzung solcher Dienste gelten.

Verbundene Unternehmen

Wir gehören seit 2014 zur Facebook-Unternehmensgruppe. Als Teil der Facebook-Unternehmensgruppe erhält
WhatsApp Informationen von den Unternehmen dieser Unternehmensgruppe und teilt Informationen mit ihnen. Wir
können mithilfe der von ihnen erhaltenen Informationen und sie können mithilfe der Informationen, die wir
mit ihnen teilen, unsere Dienste sowie ihre Angebote betreiben, bereitstellen, verbessern, verstehen,
individualisieren, unterstützen und vermarkten. Dazu gehört auch die Unterstützung bei der Verbesserung
von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste,
der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen. Facebook
und die anderen Unternehmen in der Facebook-Unternehmensgruppe können Informationen von uns auch verwenden,
um deine Erlebnisse in ihren Diensten, wie Vorschläge zu unterbreiten (beispielsweise Freunde oder Verbindungen
oder interessante Inhalte) und um relevante Angebote und Werbeanzeigen zu zeigen. Deine WhatsApp-Nachrichten werden
nicht für andere sichtbar auf Facebook geteilt. Tatsächlich wird Facebook deine WhatsApp-Nachrichten nicht für
irgendeinen anderen Zweck nutzen, als uns beim Betreiben und bei der Bereitstellung unserer Dienste zu unterstützen.
Erfahre mehr über die Facebook-Unternehmensgruppe und ihre Datenschutzpraktiken, indem du ihre Datenschutzrichtlinien liest.

Abtretung, Änderung der Eigentumsverhältnisse und Übertragung

Sämtliche uns im Rahmen unserer Datenschutzrichtlinie zustehenden Rechte und Pflichten sind
durch uns in Verbindung mit einer Fusion, einer Übernahme, einer Umstrukturierung bzw. einem
Verkauf von Vermögenswerten oder kraft Gesetzes oder anderweitig frei an jedwedes unserer
verbundenen Unternehmen abtretbar, und wir können deine Informationen an jedwedes unserer
verbundenen Unternehmen oder Nachfolgeunternehmen bzw. jeden neuen Eigentümer übertragen.

Verwaltung deiner Informationen

Wenn du deine Informationen verwalten, ändern, einschränken oder löschen möchtest,
ermöglichen wir dir das über die folgenden Funktionen:

  • Einstellungen für Dienste. Du kannst deine Einstellungen für Dienste ändern, um bestimmte Informationen zu verwalten, die für andere Nutzer verfügbar sind. Du kannst deine Kontakte, Gruppen und Broadcast-Listen verwalten oder unsere „Blockieren“-Funktion nutzen, um die Nutzer zu verwalten, mit denen du kommunizierst.
  • Ändern deiner Mobiltelefonnummer, deines Profilnamens und -bildes und deiner Statusmeldung. Du musst deine Mobiltelefonnummer ändern, indem du unsere In-App-Funktion „Nummer ändern“ nutzt; anschließend musst du deinen Account auf deine neue Mobiltelefonnummer übertragen. Du kannst auch jederzeit deinen Profilnamen, dein Profilbild und deine Statusmeldung ändern.
  • Löschen deines WhatsApp-Accounts. Du kannst deinen WhatsApp-Account jederzeit löschen (also auch wenn du deine Zustimmung zu unserer Verwendung deiner Informationen widerrufen möchtest), indem du unsere In-App-Funktion „Meinen Account löschen“ nutzt. Wenn du deinen WhatsApp-Account löschst, werden deine nicht zugestellten Nachrichten sowie jedwede deiner sonstigen Informationen, die wir nicht mehr zum Betreiben und Bereitstellen unserer Dienste benötigen, von unseren Servern gelöscht. Beachte, dass deine Informationen möglicherweise noch länger bei uns gespeichert werden, wenn du lediglich unsere Dienste von deinem Gerät löschst, ohne unsere In-App-Funktion „Meinen Account löschen“ zu nutzen. Bitte bedenke, dass das Löschen deines Accounts nicht diejenigen Informationen beeinflusst, die andere Nutzer in Bezug auf dich haben, wie beispielsweise ihre Kopien der Nachrichten, die du ihnen gesendet hast.

Recht und Schutz

Wir dürfen deine Informationen sammeln, verwenden, aufbewahren und teilen, wenn wir
in gutem Glauben der Ansicht sind, dass dies vernünftigerweise erforderlich ist, um:
(a) gemäß geltenden Gesetzen oder Vorschriften, gerichtlichen Verfügungen oder Behördenanfragen
zu reagieren; (b) unsere Bedingungen und jedwede anderen geltenden Bedingungen und Richtlinien durchzusetzen,
auch für Untersuchungen potenzieller Verstöße; (c) Betrug und sonstige illegale Aktivitäten, Sicherheits- oder
technische Probleme aufzudecken, zu untersuchen, zu verhindern und zu verfolgen bzw. zu beheben; oder (d) die
Rechte, das Eigentum und die Sicherheit unserer Nutzer, von WhatsApp, der Facebook-Unternehmensgruppe bzw.
anderen zu schützen.

Globalen Aktivitäten von WhatsApp

Du akzeptierst unsere Informationspraktiken, darunter auch das Sammeln, Verwenden,
Verarbeiten und Teilen deiner Informationen wie in dieser Datenschutzrichtlinie beschrieben,
sowie die Übertragung und Verarbeitung deiner Informationen in die/den USA und andere/n Länder/n
weltweit, wo wir Einrichtungen, Dienstleister oder Partner haben bzw. einsetzen, und zwar unabhängig
davon, wo du unsere Dienste nutzt. Du erkennst an, dass die Gesetze, Vorschriften und Standards des
Landes, in dem deine Informationen gespeichert oder verarbeitet werden, von denen deines eigenen Landes
abweichen können.

Aktualisierungen der Richtlinien

Wir können unsere Datenschutzrichtlinie ändern oder aktualisieren. Wir werden dich ggf.
von Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie in Kenntnis setzen und das Datum „Letzte Änderung“
oben in dieser Datenschutzrichtlinie aktualisieren. Durch deine weitere Nutzung unserer Dienste
bestätigst du deine Annahme unserer geänderten Datenschutzrichtlinie. Solltest du unserer geänderten
Datenschutzrichtlinie nicht zustimmen, musst du deine Nutzung unserer Dienste beenden. Bitte lies dir
unsere Datenschutzrichtlinie von Zeit zu Zeit erneut durch.

Kontaktaufnahme

Solltest du Fragen zu unserer Datenschutzrichtlinie haben, kontaktiere bitte.

WhatsApp Inc.
Privacy Policy
1601 Willow Road
Menlo Park, Kalifornien 94025
Vereinigte Staaten von Amerika


Umgang mit geistigem Eigentum: Deine Urheberrechte und Markenzeichen

WhatsApp Inc. ("WhatsApp", "unser", "uns" oder "wir") verpflichtet sich dazu, Personen und
Organisationen beim Schutz der Rechte am geistigen Eigentum zu helfen. Unsere Benutzer stimmen
unseren Nutzungsbedingungen zu, wenn sie unsere Apps, Services, Funktionen, Software oder Webseite
(zusammen "Services") installieren, verwenden oder darauf zugreifen. Unsere Nutzungsbedingungen erlauben
es unseren Benutzern nicht, die Rechte am geistigen Eigentum, inklusive des Urheberrechts und Warenzeichens,
eines anderen zu verletzen, wenn sie unsere Services verwenden.
Wie in unserer Datenschutzrichtlinie ausgiebiger erklärt, speichern wir die Nachrichten unserer Benutzer
normalerweise nicht, wenn wir unsere Services anbieten. Wir hosten allerdings die Account-Informationen unserer
Benutzer, inklusive des Profilbilds des Benutzers, dem Profilnamen oder Statusnachricht, falls sie sich entscheiden
haben, diese in ihren Accounts zu verwenden.

Urheberrecht

Um Urheberrechtsverletzungen zu melden, und WhatsApp aufzufordern, die entsprechenden Inhalte,
die wir hosten (wie ein Profilbild eines Benutzers, Profilnamen oder Statusnachricht) zu entfernen,
sende uns bitte eine E-Mail mit den Forderungen zu der Urheberrechtsverletzung an ip@whatsapp.com
(inklusive aller unten aufgelisteten Informationen). Du kannst deine komplette Forderung zu der
Urheberrechtsverletzung auch an den Copyright Agent von WhatsApp senden:

WhatsApp Inc.
Attn: WhatsApp Copyright Agent
1601 Willow Road
Menlo Park, California 94025
Vereinigte Staaten von Amerika
ip@whatsapp.com

Bevor du eine Urheberrechtsverletzung meldest, solltest du eine Nachricht an den entsprechenden
WhatsApp-Benutzer senden, von dem du glaubst, dass er gegen dein Urheberrecht verstößt. Es kann
sein, dass du das Problem lösen kannst, ohne WhatsApp zu kontaktieren.

Markenzeichen

Um eine Markenverletzung zu melden, und WhatsApp zu bitten, die entsprechenden Inhalte,
die wir hosten (wie ein Profilbild eines Benutzers, Profilnamen oder Statusnachricht) zu
entfernen, sende uns bitte eine E-Mail mit den Forderungen zu der Markenverletzung an
ip@whatsapp.com (inklusive aller unten aufgelisteten Informationen).

Bevor du eine Markenverletzung meldest, solltest du eine Nachricht an den entsprechenden
WhatsApp-Benutzer senden, von dem du glaubst, dass er dein Markenzeichen verletzt. Es kann
sein, dass du das Problem lösen kannst, ohne WhatsApp zu kontaktieren.

Was bei der Meldung der Urheberrechtsverletzung oder einer Markenverletzung an WhatsApp gesendet werden muss

Bitte sende alle folgenden Informationen, wenn du eine Urheberrechtsverletzung oder Markenverletzung an WhatsApp sendest:

  • Deine vollständigen Kontaktinformationen (vollständiger Name, Postanschrift und Telefonnummer). Beachte, dass wir regulär deine Kontaktinformationen, inklusive Name und E-Mail Adresse (falls angegeben), den Namen deiner Organisation oder des Klienten, der die fraglichen Rechte besitzt, und den Inhalt deiner Meldung an die Person, deren Inhalt du meldest, weitergeben. Du kannst eine geschäftliche E-Mail Adresse, unter der du zu erreichen bist, angeben, wenn du möchtest.
  • Eine Beschreibung des urheberrechtlich geschützten Inhalts oder des Markenzeichens, der/das deiner Meinung nach verletzt wird.
  • Eine Beschreibung des Inhalts, der von unseren Services gehostet wird, von dem du der Meinung bist, dass es dein Urheberrecht oder Markenzeichen verletzt.
  • Ausreichende Informationen, die es uns erlauben, das Material auf unseren Services zu finden. Die einfachste Möglichkeit ist, wenn du uns die Telefonnummer der Person, die die betroffenen Inhalte auf unsere Services übertragen hat, sendest.
  • Eine Erklärung dass:
    - Du in gutem Glauben bist, dass die Verwendung des urheberrechtlich oder mit einem Markenzeichen geschützten Inhalts,   der oben beschrieben wurde, in solcher Art und Weise geschieht, dass es weder durch den Besitzer des Urheberrechts oder   Markenzeichens, noch dessen Agenten oder das Gesetz erlaubt ist;
    - Die Informationen in deiner Meldung korrekt sind und Du, unter Strafe des Meineids erklärst, dass du der Besitzer des      exklusiven Urheberrechts oder Markenzeichens bist, das mutmaßlich verletzt wird, oder autorisiert, anstelle des Besitzers zu handeln.

• Eine elektronische oder physische Unterschrift.

Cookies

Über Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite, die du mit deinem Browser besuchst,
auf deinem Rechner oder mobilen Gerät gespeichert wird.

Wie wir Cookies verwenden

Wir verwenden Cookies um unsere Services zu verstehen, sichern und anbieten zu können. Wir verwenden Cookies, zum Beispiel:

  • Um WhatsApp für Web und Desktop und andere web-basierte Dienste anbieten zu können, deine Benutzererfahrung zu verbessern, zu verstehen, wie unsere Services verwendet werden und um unsere Services zu personalisieren.
  • Um zu verstehen, welche FAQ die beliebtesten sind und dir relevante Inhalte zu unseren Services anzubieten.
  • Um deine Einstellungen, wie Spracheinstellungen zu speichern und unsere Services auf andere Arten für dich zu personalisieren.
  • Um die FAQ auf unserer Webseite nach Popularität zu bewerten und um die Benutzung unserer Dienste auf mobilen und Desktop Geräten zu verstehen.

Kontrolle über Cookies

Du kannst den Anweisungen, die dir von deinem Browser oder Gerät gegeben werden, folgen, um
deine Cookie Einstellungen zu ändern (normalerweise unter "Einstellungen"). Bitte beachte,
dass, wenn du Cookies auf deinen Browser oder dein Gerät verbietest, gewisse unserer Services
nicht mehr korrekt funktionieren können.