Nachrichten
News_Justiz01
News_Justiz01

Brandstiftung vom Datzeberg aufgeklärt

Art
Regionale Nachrichten
Datum
Der mutmaßliche Brandstifter vom Neubrandenburger Datzeberg sitzt in U-Haft. Er soll Anfang Oktober in einem Mehrfamilienhaus Feuer gelegt haben, vier Menschen waren verletzt worden.

Das Feuer in dem Haus auf dem Datzeberg war direkt vor der Wohnungstür einer syrischen Familie ausgebrochen. Weil ein ausländerfeindliches Motiv möglich schien, hatte sich auch der Staatsschutz eingeschaltet. Die Feuerwehr musste damals in einem dramatischen Einsatz acht Hausbewohner per Drehleiter retten. Vier Menschen, darunter drei Kinder, waren ins Krankenhaus gebracht worden. Politische Motive für die Tat schließen die Ermittler inzwischen aus. Der mutmaßliche Brandstifter soll persönliche Probleme haben, er sei schon früher mit ähnlichen Delikten aufgefallen.