Aktionen
Mission Moskau
Mission Moskau

Mit dem Wolga zu Olga

Die Antenne MV Mission: In 100 Stunden nach Moskau

100 Leckereien aus Mecklenburg-Vorpommern, sechs Männer und ein fünfzig Jahre altes Auto.
Eins steht jetzt schon fest: Diese Reise über 2000 Kilometer wird für alle in unvergessliches
Abenteuer werden. Wird der Wolga, M21 Baujahr 67 in den russischen Weiten durchhalten?
Welche Menschen wird unsere Reisgruppe treffen? Schaffen unsere sechs Männer es ohne Geld
für Verpflegung von Schwerin rechtzeitig nach Moskau zu kommen?

Die 100 Leckereien aus unserem schönen Bundesland, dürfen sie auf der Reise tauschen oder selbst
essen. Übernachtet wird in Unterkünften vor Ort – wir wollen vor allem mit der russischen
Bevölkerung, den Menschen vor Ort, in Kontakt kommen, Freunde gewinnen und natürlich einen
positiven Eindruck vermitteln. Denn uns und euch sind die Beziehungen zu Nachbarn sehr wichtig!
Die Russen gehören irgendwie einfach dazu – genau diese Verbindung, zwischen Russland und uns
möchten wir mit der Reise von Mensch zu Mensch leben!

Geschichtlicher Hintergrund:

Mecklenburg-Vorpommern verbindet historisch und auch wirtschaftlich vieles mit Russland. Russisch
war zum Beispiel die erste Fremdsprache, die an Schulen hier bei uns zu DDR-Zeiten unterrichtet
wurde. Die russische Besatzungsmacht hat hier viele Verbindungen und Freundschaften aufgebaut
und unser Bundesland ist der Brückenkopf für die russische Gaslieferung nach Deutschland
und Westeuropa. Für die Menschen hierzulande ist Russland ein wichtiger und fester Bestandteil Europas
und sollte gerne besser eingebunden statt ausgegrenzt werden.

Durch das Handelsembargo schrumpfen die Exporte und das trifft die regionale Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern
eben härter als anderswo in Deutschland. Ex-Ministerpräsident Erwin Sellering hat sich immer wieder
öffentlich gegen diese Maßnahme ausgesprochen und stattdessen den offenen Dialog mit Russland gefordert.
Ähnlich äußert sich auch seine Nachfolgerin, Manuela Schwesig, und unsere Verteidigungsministerin
Ursula von der Leyen möchte Russland ebenfalls die ausgestreckte Hand anbieten.
Wir von Antenne MV fangen da mit unseren Abenteurern und dem Wolga einfach schonmal an.
Nicht Schnacken – Anpacken – und los geht’s: in 100 Stunden nach Moskau! Gemeinsam schaffen wir das.

Tour Karte